Meisterschaftsrunde 3 (17.05.19 bis 23.05.19)

Berichte der Mannschaftsführer von der aktuellen Meisterschaftsrunde:

 

Damen: (Hobby 8,5 Ost)

    Kein Bericht 🙁

 

Herren Hobby: (Hobby 6,5 Mühlviertel)

 

Herren HobbyCup - Runde 3: Rene, Sölli, Trausi, Sebi
Herren HobbyCup – Runde 3: Rene, Sölli, Trausi, Sebi
Bunte Mischung!!! – Die Mischung macht’s aus! (von Rene)

Während wir uns im Einzel relativ kurz aufhielten da im Einzel wenig zu holen war (mit einer Ausnahme), beschränkte sich die Hobby Cup-Truppe auf ihre Doppelstärke.

Die Einzel verliefen in kurzen Worten relativ glatt. Während sich im Schestak-Brüder-Duell die Young-Generation durchsetzte und sich Sebi wohl die Niederlage noch länger anhören muss, konnten andere auch nicht ihre starke Trainingsform ausspielen.

Long-Distance-Spieler Sölli schaffte es auch diesmal nicht unter 2 Stunden. Leider verlor er unglücklich im Champions-Tie-Break.

Trausi machte es relativ glatt und schonte sich für die wichtigen Doppelspiele, um seine tatsächlichen Stärken ausspielen zu können.

Captain Rene musst leider den Ausfall von Vice-Captain Georg verkraften und ließ seinen Gegner dafür büßen.

Top-motiviert wollten die Hobby-Cupler ihre Stärke im Doppel ausspielen. Während Sebi und Rene die Geschichte glatt in 2 Sätzen gewannen, quälten sich Sebi und Trausi wieder ins Champions-Tie-Break wo sie diesmal die Oberhand behielten und das Unentschieden für die TCE-ler sicherten.

Fazit: Der Captain ist überaus zufrieden mit dem ersten Auftritt und freut sich mit der Truppe die nächsten Aufgaben zu bewältigen. Bin sehr stolz auf euch!!! Weiteres bedanken wir uns beim Vice-Captain für die Unterstützung und wünschen ihm gute Besserung!

 

Herren 1: (Bezirksklasse Nord B):

 

Herren 1 - Runde 3: Maguel, Michi, Stas, Flo, Längi, Rainer
Herren 1 – Runde 3: Maguel, Michi, Stas, Flo, Längi, Rainer
Pflichtsieg gegen den Aufsteiger aus der 1. Klasse (von Rainer)

Die 1er hatte es diese Woche mit Tragwein zu tun, die durch ihren Aufstieg in die Bezirksklasse entsprechend viel Motivation mitbrachten.

Am Papier waren wir die klaren Favoriten. In jedem Match hatten unsere Spieler den besseren ITN-Wert. Gott sei Dank konnten wir unsere Favoritenrolle auch fulminant bestätigen!

Obwohl das Ergebnis bei Maguel mit 6:1 6:1 recht klar wirkt, war das Match doch teilweise hart umkämpft.
Stas hatte es mit einem groß aufspielenden deutlich jüngeren Spieler zu tun, welchem er nach hartem Kampf und Einsatz ganz knapp mit 3:6 6:0 4:6 unterlag.
Auch Längi musste kämpfen und war nach 4:6 6:3 6:2 am Ende der fittere Spieler (ja wirklich 😉 ).
Flo kommt auch langsam wieder in die Gänge und zermürbte seinen Gegner solide mit 6:3 6:2.
Rainer’s Gegner hatte erhebliche Schwierigkeiten, den Ball im Spiel zu halten. Der 6:1 6:1 Sieg war damit reine Formsache.
Nach einem völlig verschlafenen Start kämpfte sich Michi unter Aufsicht von Längi ins Match zurück und gewann 0:6 6:3 6:3.

Im Doppel (nicht gerade unsere Paralleldisziplin dieser Tage) ließen wir dann auch nichts mehr anbrennen.
Stas und Walter (statt Maguel) siegten souverän 6:3 6:1.
Flo und Rainer waren ebenfalls ungefährdet mit  6:2 6:3.
Michi und Längi mussten zwar ins CTB, siegten dort aber klar mit 6:2 3:6 10:6

In Summe also ein erfreulicher 8:1 Sieg und unglaublich wichtige 3 Punkte für die Tabelle!

Als einziger Verlierer musste Stas freilich seinen Tribut in Form einer Grappa-Runde an die Mannschaft entrichten.

Grappa-Runde von Stas
Grappa-Runde von Stas

 

Herren 2: (2. Klasse Linz)

 

Herren 2 - Runde 3: Hias, Mario, Mexx, Sölli, Max, Lokus
Herren 2 – Runde 3: Hias, Mario, Mexx, Sölli, Max, Lokus
Punkt, Satz und Sieg! (von Lokus)

Dieses Wochenende gab es viel Grund zur Freude, wir waren bei sehr netten Gastgebern in Waldegg zum Auswärtsspiel eingeladen, das Wetter zeigte sich von seiner schönsten Seite und tennistechnisch waren alle Mannschaften extrem erfolgreich.

Die 2er Mannschaft war durch Mannschaftsführer Max Ebmer, Sölli, Mexx, Hias, Mario und Lukas vertreten.

Die gegnerische Mannschaft war ITN technisch unterlegen was sich auch an den deutlichen Ergebnissen zeigt, was aber nicht die Leistung schmälern soll.

Zu Beginn liefen Lukas, Mexx, Mario und Sölli ein. Kurz, schmerz- und humorlos gewann Lukas 6:1 und 6:0. Mario, der heuer zum ersten Mal wieder draußen die Filzkugeln fliegen lies, lieferte sich im ersten Satz einen Kampf bis zum Tiebreak und gewann schließlich 7:6 6:0. Mexx dominierte seine Partie klar und entschied sie schließlich mit 6:3 6:2.

Nachdem die ersten Siege eingefahren waren, starteten Max und Hias in ihre Partien. Max konnte seine sehr guten Leistungen im Training bestätigen und gewann mit 6:0 und 6:2.

Hias musste hingegen ein wenig mehr kämpfen, möglicherweise die Aufregung auf der Eins zu spielen oder aufgrund der Zuschauer, tat er sich schwer. Der erste Satz ein ständiges Hin und Her wurde schlussendlich mit 6:4 entschieden. Im zweiten Satz wollten die Schläge jedoch nicht mehr so wie Hias wollte und der Gegner steigerte sich und machte weniger Fehler. Der Satz ging 1:6 verloren.

Aufgrund der guten körperlichen Fitness und dem absoluten Willen gewinnen zu wollen, zeigte Hias im dritten Satz eine solide Leistung und entschied das Match mit 6:3 für sich.

Die Doppel waren schnell aufgestellt und ähnlich schnell entschieden. Hias und Mexx gewannen 6:1 6:4, Max und Sölli schlugen ihre Gegner in einem schnellen 6:2 6:2 und trotz leichter Zitterhand bei Lukas, konnten Mario und Lukas das Match 6:2 6:2 gewinnen.

In Summe ein verdientes 9:0, das die Vorfreude auf das nächste Tennisspektakel steigen lässt.

 

Herren 3: (3. Klasse Nord B)

 

Herren 3 - Runde 3: Rene, Dinesh, Willi, Lüfti, Leo
Herren 3 – Runde 3: Rene, Dinesh, Willi, Lüfti, Leo
Top Leistung gegen Lichtenberg (von Lüfti)

Unser Spiel gegen Lichtenberg stand im Zeichen der Debuts von Leo Willnauer und Dinesh Padinjare. Für unser 3er Team eher ungewohnt, waren wir diesmal ITN technisch etwas stärker aufgestellt als unsere Gäste aus Lichtenberg, die wieder neu in den Meisterschaftsbetrieb eingestiegen sind. Trotzdem müssen diese Siege erst eingefahren werden, was uns an diesem Tag hervorragend gelang. Andi Unterweger konnte seine Partie klar 6:1 6:1 gewinnen, Lüfti setzte sich mit mehr Mühe ebenso durch. Auch Dinesh rechtfertigte seine Aufstellung mit einem 6: 1 5:7 6:1 Erfolg.

Besonders gespannt waren alle auf das Debut unseres Youngsters Leo Willnauer in der allgemeinen Herrenklasse. Mit seinen 11 Jahren zeigte er eine sehr couragierte Leistung und gewann nach toller Leistung 7:6 6:4.

Rene konnte seine starke Form bestätigen und gewann 6:2 6:3. Ebenso konnte Willi einen Favoritensieg feiern, sodass wir mit 6 Erfolgen in die anstehenden Doppel gingen.

Auch alle 3 Doppel entschieden wir für uns, sowohl Willi mit Leo, Dinesh mit Lüfti und Rene mit Sebi behielten die Nerven und feierten verdiente Siege.

9:0!

Ein toller Erfolg für unsere Debutanten und das gesamte Team!

Leo & Willi - der Kleinste mit dem Größten
Leo & Willi – der Kleinste mit dem Größten

 

Senioren +35 I: (Landesliga Nord)

    Spiel verschoben

 

Senioren +35 II: (Bezirksklasse Linz)

    Spiel verschoben

 

Senioren +45: (Bezirksklasse Nord A)

  {leider kein Foto}
Gerechtes 3:3 gegen Rainbach (von Willi)

Während Stefan und Willi beide ihre Einzel nach Match-Tiebreak gewinnen konnten,

haben Andy und Lüfti gegen ITN-mäßig viel stärkere Gegner Federn lassen müssen.

Die Rainbacher haben das Doppel dann taktisch aufgestellt und alles auf das 2er Doppel gesetzt.

So war dann auch das Ergebnis. Stefan/Willi konnten das 1er Doppel klar gewinnen. Das 2er Doppel

mit (dem noch nicht ganz fitten )Winnie und Lüfti wurde verloren.

 

Wie es aussieht müssen wir heuer nicht bis zu letzten Runde um den Abstieg zittern und es gibt extrem positive Vorzeichen für die Zukunft.

Nächste Jahr darf Rainer auch spielen und Walter hat signalisiert ev. 45er auch bei uns zu spielen. Ein Aufstieg in die Regionalklasse wäre dann eigentlich Pflicht….und das Jahr drauf kommt Stas!

Landesliga wir kommen!

 



Aktuelle Tabellenplätze:

[easy_chart chart_id=’1650′]



Fotos dieser Woche: